Druckansicht

Sicherheit und Passagierkomfort - Alles rund ums Flugzeuginterieur auf der AIX 2014

Einmal in jedem Jahr werden die Messehallen Hamburg zum Mekka all derjenigen, die sich mit dem Thema Aircraft Interior befassen. Vom 8. bis 10. April 2014 war es wieder so weit. In den Hallen B1, B5, B6 und B7 zwischen Fernsehturm und Planten und Blomen konnten sich Fachbesucher aus aller Welt über neue Entwicklungen für die Flugzeugkabine informieren.  Circa  500 Aussteller zeigten dort ihre Produkte und Dienstleistungen für die Luftfahrtindustrie. Mehr als 15 Prozent davon nutzten für ihren Messeauftritt den Service des Hanse-Pavilions und versammelten sich unter dem Dach von Hanse-Aerospace e.V. Insgesamt 85 Firmen stellten gemeinsam am Hanse-Pavillon in Halle B6 aus. Mit mehr als 1600 Quadratmetern war der Gemeinschaftsstand des Verbandes wieder der größte auf der Messe.

Messeflyer mit allen Ausstellern

Plan des Hanse-Aerospace-Standes

Eindrücke vom Hanse-Aerospace-Stand 2013 in unserem Messefilm

Fotos vom Gemeinschaftsstand auf der AIX 2013 finden Sie hier

Hanse-Aerospace-Bulletin

Erfahren Sie im neuen Hanse-Aerospace-Bulletin was es auf den Hanse-Pavilions auf der Aircraft Interiors Expo und auf der ILA zu sehen gibt, informieren Sie sich über den neuen Look und die neuen Funktionen unserer Kooperationsplattform SCAN und über Neuigkeiten aus unserem Netzwerk in Mecklenburg Vorpommern Zum Download

Wenn Sie das Bulletin in Zukunft regelmäßig per Post beziehen möchten, schicken Sie uns bitte eine Mail mit Ihrer vollständigen Anschrift.

 

Fachforum Produktionstechnik in der Luftfahrt

Am 24. Januar 2014 veranstaltete Hanse-Aerospace e.V. in Kooperation mit der Messe Hamburg und dem Machining an Innovation Network ein Fachforum "Produktionstechnik in der Luftfahrt". Anlass war die Messe Nortec - Fachmesse für Produktion im Norden, die vom 21. bis 24. Januar 2014 in Hamburg stattfand. Mitglieder, die Interesse haben, die dort gehaltenen Vorträge als Dateien zu erhalten, melden sich bitte .


zu den Bildern vom Fachforum

Wirtschaftsminister Harry Glawe übergab Fördermittelbescheid an das Netzwerk Luft-und Raumfahrt in Mecklenburg Vorpommern

Am 27.11.2013 übergab der  Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern Harry Glawe den Förderbescheid an das Netzwerk Luft-und Raumfahrt Mecklenburg-Vorpommern der Hanse-Aerospace e.V. für weitere drei Jahre 2013 bis 2015. Mit den Mitteln aus der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" soll die Vernetzung der Unternehmen in der Region gefördert und ihre Position auf dem internationalen Markt gestärkt werden. mehr

Hanse-Aerospace fordert stärkere Unterstützung für KMU in der Luftfahrt

Kleine und mittelständische Zulieferer in der Luftfahrt sehen sich immer stärkerem Druck ausgesetzt. Durch kleiner werdende Margen und das sogenannte Risk-Sharing, mit dem große Unternehmen ihr unternehmerisches Risiko an die Zulieferer weitergeben, sind nicht wenige Firmen in ihrer Existenz - zumindest was das Luftfahrtgeschäft angeht - bedroht. Damit sind nach Schätzung des Luftfahrt­verbandes Hanse-Aerospace e.V. bis zu 26000 Arbeitsplätze bei Zulieferern und Dienstleistern in der norddeutschen Luftfahrtindustrie in Gefahr. Deswegen fordert Hanse-Aerospace e.V. eine stärkere Unterstützung für die kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Luftfahrtindustrie.

mehr

Leistungsstarker Versicherungsschutz für Hanse-Aerospace-Mitglieder

In Zusammenarbeit mit dem auf Luftfahrtversicherungen spezialisierten Versicherungsmakler Albatros bietet Hanse-Aerospace e.V. seinen Mitgliedern eine kostenlose Analyse ihrer bestehenden Versicherungen und ein leistungsstarkes Spezialkonzept für Haftpflicht-Risiken luftfahrtorientierter Unternehmen zu günstigen Sonderkonditionen an. Mitglieder, die diesen Service in Anspruch nehmen möchten, finden die entsprechenden Formulare und Ansprechpartner in der Rubrik Service im Mitgliederbereich von Hanse-Aerospace e.V. 

Hanse-Aerospace-Summercup 2013 in Ellerau

Auf für Veranstalter und Spieler ungewohntem Terrain fand am Freitag, den 13. September auf der Sportanlage in Ellerau der Hanse-Aerospace Summercup 2013 statt. Acht Teams traten auf dem gepflegten Kunstrasenplatz gegeneinander an. Sieger wurde nach einigen teilweise sehr engagiert gespielten Partien und einem packenden Finale das Team von Interturbine. Den zweiten Platz belegte Vorjahressieger Vartan / Enicon. Auf den weiteren Plätzen folgten: SDV Geis (3), BWVI - Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Hamburg (4), Sogeti High Tech (5), Althom (6), Jenoptik (7) und Case4de (8). Auch wenn teilweise hart um Plätze und Sieg gekämpft wurde. Im Fokus des Turniers standen der Spaß am Fußballspielen und die Freude am Netzwerken – nicht nur unter den Spielern, sondern auch bei den Zuschauern am Spielfeldrand.

Bilder vom Summercup 2013

Starke Präsenz der deutschen Zulieferindustrie auf der Paris Air Show

Die Paris Air Show gehört seit dem Beginn der Fliegerei zu den wichtigsten Messen für die Luftfahrt. Der Luftfahrtverband Hanse-Aerospace e.V. organisiert auch in diesem Jahr über seinen Wirtschaftsdienst einen Gemeinschaftsstand dort. Vom 17 bis 23. Juni stellen 14 Unternehmen und Verbände auf dem Hanse-Pavillon ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Mit dabei sind: ALTHOM GmbH, AMF Andreas Maier GmbH & Co. KG, Aviabelt,  Biba, Bremen Marketing, DB Schenker  Aéroparts Systems, FTI, Hamburg Aviation, Handtmann A-Punkt Automation GmbH, HellermannTyton GmbH, Kastens & Knauer GmbH, P3 Voith Aerospace GmbH, SMF Drückwalztechnologie und das ZAL - Zentrum für angewandte Luftfahrtforschung. Damit wird die erfolgreiche Kooperation mit der Bremer Wirtschaftsförderung und dem Bremer Luftfahrtverband Aviabelt fortgesetzt. „Wir freuen uns sehr, dass auf diese Weise, Luftfahrtkompetenz aus ganz Norddeutschland und darüber hinaus am Hanse-Pavillon vertreten ist“, sagt Uwe Gröning, erster Vorsitzender von Hanse-Aerospace e.V.

Bilder vom Hanse-Pavillon auf der Paris Air Show 2013

Zur Pressemitteilung

zum Messeflyer mit Informationen über alle Aussteller

Plan des Gemeinschaftsstandes

Neuer Vorstand bei Hanse-Aerospace e.V.

Hanse-Aerospace e.V. hat einen neuen Vorstand gewählt. Auf der Jahreshauptversammlung am 24. April 2013 wurde zunächst beschlossen, die Zahl der Vorstandsmitglieder von fünf auf sieben zu erweitern um die anfallenden Aufgaben besser verteilen zu können. Wiedergewählt wurde Uwe Gröning (Innovint) als erster Vorsitzender. Er vertritt gleichzeitig die produzierenden Unternehmen. Zweiter Vorsitzender und Vorstand für Finanzen bleibt Ingo Martens (ILS Integrierte Logistik-Systeme). Den Bereich Personal betreut Gerhard Engelbrecht (BostonAir). Das Thema Qualifizierung wird weiterhin von Jan Heinze (TF Heinze) geleitet. Arne Vieth (Sogeti) ist Ansprechpartner für Engineering. Neu im Vorstand sind Annette Fahrendorf, die außerdem weiterhin als Pressesprecherin für den Verband tätig sein wird, und Holger Küster (AviationPower).

mehr

 

Informationen zu Deutschlands Clusterpolitik auf einen Blick

Gemeinsame Plattform von BMWi und BMBF ab sofort online.

Anfang Januar ist die Clusterplattform Deutschland online gegangen. Das neue Internetportal der Bundesministerien für Wirtschaft und Technologie sowie für Bildung und Forschung ist unter www.clusterplattform.de erreichbar und bietet einen umfassenden Überblick über die clusterpolitischen Maßnahmen des Bundes und der Länder. In Spitzenclustern bündeln führende Unternehmen, Forschungseinrichtungen und weitere Akteure eines Technologie- und Innovationsfeldes ihre Kräfte in einer Region.

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler: "Cluster bieten enorme Wettbewerbsvorteile, insbesondere durch verbesserte Arbeitsteilung und stärkeren Wissens- und Erfahrensaustausch. Sie steigern die Innovationskraft der Akteure und sichern und stärken damit den Produktionsstandort Deutschland. Das ist gerade in der derzeitigen weltwirtschaftlichen Lage von großer Bedeutung für unser Land."

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan: "Die deutschen Spitzencluster stärken die Innovationsfähigkeit in den Regionen. Mit ihrem erfolgreichen Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sind sie ein Vorbild für Europa. Das zeigt sich auch daran, dass die Cluster zum Anziehungspunkt für Forscher und Fachkräfte aus aller Welt geworden sind."

Neue Telefonnummer

Die Geschäftsstelle von Hanse-Aerospace e.V. hat eine neue Telefonnummer:

Phone: +49 (0) 40 600 88 57 30

Fax:      +49 (0) 40 600 88 57 50

Info

Pressearchiv

Weitere Information rund um Hanse-Aerospace und unsere Mitglieder finden Sie in unserem Pressearchiv